Beratung
Kameras vermessen
Entwicklungen
Bildsimulationen
Seminare
Startseite Optoelektronik Optik Kuehltechnik Sockel Beratung Deutsch English Impressum Kontakt AGB

Entwicklungen von CCD/CMOS-Bildsensoren und Ansteuerelektroniken

Wir entwickeln für Sie kundenspezifische Ansteuer- und Auswerteleektroniken für CCD/CMOS-Sensoren. Für die meisten Applikationen bzw. Sensortypen existieren bereits fertige Entwürfe, die schnell auf die jeweiligen aktuellen Bedürfnisse modifiziert werden können. Auf Wunsch organisierten wir hiernach auch die Fertigung der entsprechenden Platinen.

Nicht immer findet man geeignete Sensoren für eine neue Applikation, die allen gewünschten Spezifikationen gerecht werden. Bei ausreichendem Budget ist es möglich kundenspezifische Sensoren maßgeschneidert für eine bestimmte Anwendung zu entwickeln und exklusiv fertigen zu lassen. Eureca bietet diesen Service zurzeit in Zusammenarbeit mit der belgischen Firma Caeleste an.

Diese maßgeschneiderten Lösungen wirken als Alleinstellungsmerkmal, umfassen nur wirklich benötigte Features, was Kosten in der Produktion spart, und lassen sich bei Bedarf gezielt nachbestellen. Zudem vermeidet man so die Probleme, die ansonsten bei der Abkündigung eines Standardsensors auftreten können, wie etwa teure Redesigns oder große Lagermengen für die restliche Projektlaufzeit, was gerade im Zeitalter der immer kürzer werdenden Produktzyklen von Bildsensoren enorm wichtig ist. Um hier die optimale Konfiguration zu finden, begleitet Eureca auf Wunsch den gesamten Produktlebenszyklus von der Konzeption über die Wahl des Fertigungspartners bis zum Ende der Produktlaufzeit.


Die kundenspezifische Produktion eines Bildsensors ist prinzipiell schon für Einzelstücke machbar. Er kommt allerdings zu nicht unerheblichen Entwicklungs- und Einrichtkosten, die sich meist erst ab einer bestimmten Stückzahl sinnvoll umlegen lassen. Kann ein bereits existierendes Design als Grundlage benutzt werden, welches nur geringfügig abgeändert werden muss, reduzieren sich zumindest die Entwicklungskosten. Es bleibt allerdings die Erstellung von geeigneten Produktionsmasken sowie eine Mindestabnahmemenge an produzieren Wafern.

Eureca besitzt alle Kenntnisse und Hilfsmittel, um bereits im Vorfeld einer Entwicklung die technische Realisierung eines gewünschten Sensors zu prüfen und eine Abschätzung der zu erreichenden Spezifikationen durchzuführen. Nach erfolgreicher Vorprojektierung erfolgt dann die Verfeinerung des Entwurfs in enger Zusammenarbeit mit dem Hersteller. Die durchschnittlichen Entwicklungszeiten liegen bei ca. 6-8 Monaten.


Seite aktualisiert am: 07.01.2015