Kühlsysteme
Peltierelemente
Eureca
Kryotherm
Seebeck-Elemente
(TEGs)
Wärmeleitende und
isolierende Produkte
Kühlkörper
Wärmetauscher
Lüfter
Wärmeleitfolie
Netzteile
Dienstleistungen
Startseite Optoelektronik Optik Kuehltechnik Sockel Beratung Deutsch English Impressum Kontakt AGB

Peltierelemente

Peltierelemente bestehen aus zwei parallel zueinander angeordneten Keramikplatten, zwischen denen eine Vielzahl von so genannten Peltier-Pellets angeordnet sind. Diese Pellets bestehen aus einem Halbleitermaterial, basierend auf recht exotischen Materialien wie Indium, Wismut, Tellur und ähnlichem. An den Kontaktstellen dieser Pellets untereinander kommt es durch den Peltiereffekt bei einem Stromfluss zu einer Temperaturdifferenz. Hierdurch kühlt sich eine der äußeren Keramikplatten ab, während sich die andere aufheizt.

Bedingt durch das verwendete Lot, mit denen die Peltierelemente gefertigt werden, haben diese eine bestimmte maximale Betriebstemperatur, die nicht überschritten werden darf. Um Umwelteinflüsse zu vermeiden, können Peltierelemente auch zum Teil mit einer Versiegelung geliefert werden.

EURECA-Logo      KRYOTHERM-Logo
Peltierelemente von Eureca Peltierelemente von Kryotherm

Versiegelung von Peltierelementen

Beim Betrieb von Peltierelementen kann leicht der Taupunkt (die Temperatur, bei der die Luftfeuchtigkeit auskondensiert) unterschritten werden. Das Kondensat kann innerhalb der Elemente zu Korrosion und schließlich zur Zerstörung der Elemente führen.

Peltierelemente sollten daher unter einer Schutzatmosphäre eingesetzt werden, welche einen Taupunkt besitzt, der tiefer ist als die tiefste mit dem Element zu erreichende Temperatur. In Fällen, in denen eine solche Atmosphäre nicht ermöglicht werden kann, empfiehlt es sich daher, den Randbereich zwischen den Platten des Peltierelementes zu versiegeln.

Die Versiegelung von Peltierelementen dient vor allem zum Schutz vor Kondenswasser, verhindert aber zudem auch zuverlässig Verschmutzungen. Wegen der zusätzlichen Wärmeleitung des Siegelklebers wird jedoch die Leistungsfähigkeit der Elemente geringfügig vermindert.

Die EURECA GmbH verwendet einen dauerflexiblen Kleber auf Polyurethanbasis zum Versiegeln der Elemente. Dieser Kleber ist hygroskopisch und polymerisiert mittels Feuchtigkeit aus. Dadurch ist gewährleistet, dass die verbleibende Luft im Innenraum der Peltierelemente soweit getrocknet wird, daß eine Kondensation über den gesamten spezifizierten Betriebstemperaturbereich sicher ausgeschlossen werden kann.



Seite aktualisiert am: 22.08.2013